In Memory

21. März 2017

gute Reise kleiner Joey - Preiß Gentle Fellow Believe in Maroon Dragomir.
Danke für das wunderbare Zuhause, dass ihr Drago gegeben habt, die Geduld, Liebe und Fürsorge.

26. Mai 2016

 
Nicht plötzlich und nicht unerwartet, aber für uns alle viel zu früh.
 
13 Jahre.....danke an Yvonne, Rüdiger, Tabea und Tobias dafür, dass ihr Dyra auf so liebevolle Weise, ihr Leben lang begleitet habt. Dyra hat bei uns          21. wunderbaren Welpen das Leben geschenkt. In ihrer Tochter Payton und ihrer Enkelin Poysin lebt sie ein kleines Stückchen weiter.

12. Januar 2016

Man weiß, dass der Tag kommt aber wenn er dann da ist, ist es immernoch viel zu früh...
Nur elfeinhalb Jahre...nun ist auch Erni (Preiß Gentle Fellow Believe in Ernest) über die Regenbogenbrücke gegangen. Danke an Bettina, Sven und Kester, dass Erni die Zeit bei euch so sehr geliebt verbringen durfte.

08. September 2015

Jedes Wort zuviel und doch zuwenig...
Run free kleine Pepsi...(Preiß Gentle Fellow Faithful Pepper)


07. September 2015

Nicht unerwartet aber viel zu plötzlich...nur 3 Jahre hat Diver (Preiß Gentle Fellow Honest Diver) den Alltag von Frau Ackermann bunter gemacht. Danke für das Zuhause, dass er bei Ihnen und Ihrer Familie haben durfte.
Wenn tausend Sterne am Himmel stehn,
schau hinauf Du kannst sie sehen,
der hellste, das bin ich,
schau hinauf und denk an mich.

Baikal

26.8.2004 bis 14.6.2015

Geliebter Gef¤hrte, guter Freund deiner Menschen,

guter Freund deines Neffen Malcik,

vergnügt, lebhaft, eifrig, aufmerksam, anh¤nglich, klug â und warm

Deine B¤llchen, Dummies, Stofftiere â noch warm

Dein seidiges Fell, deine Pfoten, dein Blick, dein Herz â noch warm

Du musstest also schon gehen, für uns viel zu früh.

Du bleibst in unseren Herzen â für immer warm.

 Eva und Jochen mit Malcik

 
12. Januar 2015
 
Fast 12 Jahre war Acyra (Preiß Gentle Fellow Aquaint As Acyra) so ein wichtiger Teil in Katrin´s Leben. Immer viel zu kurz, die Zeit, die wir mit unseren Lieblingen verbringen dürfen. Danke an Katrin, Torsten und Katrin´s Eltern, die Acyra so eine schöne Zeit bereitet haben. Gute Reise über die Regenbogenbrücke Püppi.
 

24. August 2014

 
Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Bl¤ttern eines.
Das eine Blatt man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein,
war Teil von unserem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein,
uns immer wieder fehlen.
 
Zwei Tage vor ihrem 10. Geburtstag und nur 2 Jahre nach ihrer Mama, mußten wir gestern das Schnattchen (Preiß Gentle Fellow believe in blaver Piper) auf ihre Reise über die Regenbogenbrücke schicken. Es gibt soviele wundervolle Momente mit ihr, an die wir uns erinnern. Sie werden niemals die Leere füllen die sie hinterlassen hat. Danke Andrea und Timo, dass Piperinchen bei euch so schöne 6 Jahre hatte und so geborgen und geliebt war...
 

05. Mai 2014

 
Immer, wenn wir von dir erz¤hlen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Unsere Herzen halten dich gefangen,
so, als w¤rst du nie gegangen.
Was bleibt, sind Liebe und Erinnerung.
Timber (Preiß Gentle Fellow Dyra´s Timber) hatte leider nur eine kurze Zeit mit ihrer Familie, die jedoch angefüllt war mit unendlich viel Freude und Liebe. Danke, dass sie bei euch zuhause sein durfte.

 

12. Januar 2014

 
Es gibt Momente im Leben,
da steht die Welt für einen Augenblick still,
und wenn sie sich dann weiterdreht,
ist nichts mehr wie es war...
Athos (Preiß Gentle Fellow aquaint As Athos) ist eingeschlafen. Er hat das Leben von Michael, Andrea und Sabrina ein bisschen reicher gemacht. Sie hatten einen großartigen Weggef¤hrten, er durfte miterleben, wie Sabrina erwachsen wurde, tolle Tage mit Andrea verleben und Michael zur Jagd begleiten. Danke, dass ihr ihn zu einem Teil eures Lebens gemacht habt.

 

19. Dezember 2013

 
Oscar (Preiß Gentle Fellow aquaint As Oscar) hat sich auf den Wege gemacht, Martin über die Regenbogenbrücke zu folgen. Er war ein echter Clown und toller Begleiter. Für Monika w¤hrend des letzten Jahres ein echter Kumpel. Danke, dass ihr so fleißig mit Oscar gearbeitet habt und er bei euch ein wundervolles Hundeleben lang sein durfte...

 

14. Februar 2013

 
Luna (Preiß Gentle Fellow acquaint As Avelyna-Luna) hat sich heute für immer zum Schlafen gelegt... Sie war Ihrer Familie ein treuer Begleiter, Freund für die Kinder und ein prima Jagdbegleiter...Danke an Kathrin und Gero, dass sie solange bei euch ein behütetes, arbeitsreiches und mit soviel Liebe gefülltes Leben hatte.

 

18. August 2012

 
 
Amegino´s Beautiful Blaver Pearly - 12 Jahre, 5 Monate und 1 Tag...
 

Und wenn du stirbst, meine Kleine,
dann würde ich gerne deine Pfote halten, wenn ich darf,
und deine Ängste nehmen, wenn ich kann,
und auch dein Herz, das schlagen will und mich
in jedem Augenblick mit so viel Einzigartigem beschenkt hat.


Und wenn du stirbst, meine Süße,
dann würde ich gerne wortlos sein, wie eine Schale,
die dein letztes Schnaufen f¤ngt, dein Schweigen, dein Leiden.

Und wenn du stirbst, meine Große,

dann würde ich gerne an deiner leeren Hülle sitzen, noch eine Weile einfach sitzen,
bis meine Kraft mir reicht, um wegzugehen.


Und wenn du stirbst, meine Beste,
dann würde ich gerne, vielleicht in meinen Tr¤umen
dein Neues, Großes Leuchten sehn.

Pearly ist Dusty heute über die Regenbogenbrücke gefolgt. Sie hatte etwas Durchfall, Bauchweh und war ein wenig kurzatmig. Nachdem sich das Ganze heute nicht verbessert hat, haben wir eine Röntgenaufnahme gemacht. Die Aufnahme hat unsere schlimmsten Befürchtungen best¤tigt - Pearly hatte ein stark vergrößertes Herz und die Leber war ebenfalls so angeschwollen, dass die Lunge einfach nicht mehr genug Platz hatte.

Pearly war unsere erste Zuchthündin und hat insgesamt 25 wundervollen Welpen das Leben geschenkt. Sie war eine liebevolle Mutter, ein toller Arbeitshund und für mich mein Herzhund. Sie wird mir riesig fehlen und immer einen Platz in meinem Herzen haben...

 


August 2012

Der erste Weg war von Freudentr¤nen der letzte von Tr¤nen voller Traurigkeit begleitet. Dazwischen liegen so viele wundervolle Erinnerungen.

A Number four of Silkman´s Castle - unser Dusty, ist nach 14 Jahren seinen Geschwistern über die Regenbogenbrücke gefolgt.

Für viele war er ein unausgesprochener Wildfang - für uns der beste Hund der Welt...

Wenn Du an mich denkst,
erinnere Dich an die Stunde,
in welcher Du mich am liebsten hattest
(Rainer Maria Rilke)
 
Nun ist Anton seiner Schwester Anca über die Regenbogenbrücke gefolgt.
Acht Jahre sind definitiv nicht genug Zeit zum liebhaben, kuscheln, spielen, sich trösten  lassen, wortlos Zwiesprache zu halten und Spuren zu hinterlassen...
 Anton.....
 
Je schöner und voller die Erinnerung,
desto schwerer ist die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung
in eine stille Freude.
Man tr¤gt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel,
sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.
(Dietrich Bonhoeffer)
 
Am 01. M¤rz 2011 mußten sich Linda, Tobias und Lia für immer von Scott
(Preiß Gentle Fellow Count on Scott) verabschieden.
Scott war ihnen ein wundervoller Begleiter und gerade dabei das Aufwachsen von Lia zu begleiten.
Wie Linda mir schrieb: "...der perfekte Familienhund und ein absolut liebenswerter Chaot. Und wir hatten noch soviel mit ihm vor...
 
 
 
Heute war für uns der Zeitpunkt unsere kleine "Findus" gehen zu  lassen. Findus kam als Findelkind von 4 Wochen zu uns wir haben sie gep¤ppelt und verwöhnt, bis sie zu einer hübschen, großen, liebevollen Katze geworden ist. "Findusinchen" ist viel zu früh nach kanpp 10 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen. Sie hatte akutes Nierenversagen und es gab leider keine Hoffnung auf Besserung. Ich werde ihr schnurren auf meinem Schoss vermissen, ihr ungeduldiges Maunzen wenn es ums Futter ging, ihr Pföteln wenn ich ihr Köpfchen gekrault habe und sie sich vertrauensvoll in meinen Arm geschmiegt hat...

Du warst bei mir bis zum Ende
und auch nachdem ich gegangen war,
hast Du mich gehalten,
und als meine Seele meinen Körper verließ,
blickte ich hinab und sah Dich weinen.

Ich würde Dir so sehr sagen wollen,

dass ich verstanden habe.
Du tatest dies für mich.
Ich versuchte Dir auf meine Art zu sagen,
dass es Zeit für mich war, zu gehen,
und ich danke Dir für Dein Verst¤ndnis.
Niemand wird meinen Platz einnehmen,
aber die ich hinter mir lasse
brauchen Deine Liebe und Zuneigung,
so, wie ich sie hatte.

Du denkst immer noch an mich

und da sind Momente, in denen Du versuchst,
Deine tr¤nengefüllten Augen zu verbergen ,
aber bitte, sei glücklich und denke nicht an Trauer,
denke daran, wie ich Dich glücklich gemacht
und zum Lachen gebracht habe mit den lustigen Dingen, die ich tat.

Ich danke Dir dafür, dass Du mich geliebt hast,

für mich gesorgt hast,
und dass Du den Mut hattest,
mich mit Würde gehen zu lassen.
 
...Freude und Trauer liegen so dicht beieinander...
 
Das kleine hellblaue B¤ndchen hat sein Zuhause schon gefunden, er ist heute Nacht dem roten Sternchen und Anca über die Regenbogenbrücke gefolgt. Wir hoffen, dass die beiden ihren kleinen Bruder erwartet haben und er dort die Liebe und Geborgenheit findet, die er hier nicht haben konnte. Wir sind so furchtbar traurig.
 
28.03. - 30.03.2010
 
Auf den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit davon...
(Fontaine)
 
 
 
Heute musste Anca (Preiß Gentle Fellow Acquaint As Anca) leider über die Regenbogenbrücke gehen.
Sie hatte nur viel zu kurze sieben Jahre bei Christiane, Dietmar, Maren und Lars.
Diese Zeit war allerdings ausgefüllt von Anca´s liebevollem Wesen und ihrer Clownerie.
Wir hoffen, dass irgendwann die Trauer verfliegt und die schönen Erinnerungen bleiben.
 
You think dogs will not be in heaven?
I tell you, they will be there long before any of us
(Robert Louis Stevenson)
 
 
 
23.08. - 25.08.08
 
Wir sind furchtbar traurig.
Unser rotes Sternchen mußten wir leider schon über die Regenbogenbrücke schicken. Sie hat ihren Platz in unserem Herzen schon erobert.
 
Obwohl ich den Gedanken nur schwer ertragen konnte, gab es eine pathologische Untersuchung. Diese hat ergeben, dass sie an einem angeborenen Darmverschluss gelitten hat.
 
Atresia intestini
Angeborene Atresien oder Aplasien von Teilen des Darms, wobei Abschnitte des Darmes ganz fehlen, oder nur bindegewebeartige Str¤nge von Darmabschnitten übrig bleiben, oder ein Verschluss des Darmlumens vorliegt. Appetitlosigkeit, Zunahme des Bauchumfangs, Kotdr¤ngen, Erbrechen, letal.
 
 
Stehe nicht an meinem Grab und weine.
Ich bin nicht dort, ich schlafe nicht.
Ich bin wie tausend Winde die wehen.
Ich bin das diamantene Glitzern des Schnees.
Ich bin das Sonnenlicht.
Ich bin der sanfte Herbstregen.
Ich bin der Morgentau.
Wenn du aufwachst in des Morgens Stille, bin ich der flinke Flügelschlag friedlicher Vögel im kreisenden Flug.
Ich bin der milde Stern der in der Nacht leuchtet.
Stehe nicht an meinen Grab und weine.
Ich bin nicht dort, ich schlafe nicht.
 
 

Die Regenbogenbrücke

Es gibt eine Brücke, die den Himmel und die Erde verbindet.
Weil sie so viele Farben hat, nennt man sie die Regenbogenbrücke.

Auf der jenseitigen Seite der Brücke liegt ein wunderschönes Land
mit blühenden Wiesen, mit saftigem grünen Gras und traumhaften W¤ldern.

Wenn ein geliebtes Tier die Erde für immer verlassen muss,
gelangt es zu diesem wundervollen Ort.

Dort gibt es immer reichlich zu fressen und zu trinken,
und das Wetter ist immer so schön und warm wie im Frühling.
Die alten Tiere werden dort wieder jung und die kranken Tiere wieder gesund.
Den ganzen Tag toben sie vergnügt zusammen herum.

Nur eines fehlt ihnen zu ihrem vollkommenen Glück:
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag miteinander,
bis eines Tages eines von ihnen plötzlich inneh¤lt und gespannt aufsieht.
Seine Nase nimmt Witterung auf, seine Ohren stellen sich auf,
und die Augen werden ganz groß.

Es tritt aus der Gruppe heraus und rennt dann los über das grüne Gras.
Es wird schneller und schneller, denn es hat Dich gesehen!

Und wenn Du und Dein geliebtes Tier sich treffen,
gibt es eine Wiedersehensfreude, die nicht enden will.
Du nimmst es in Deine Arme und h¤ltst es fest umschlungen.
Dein Gesicht wird wieder und wieder von ihm geküsst,
deine H¤nde streicheln über sein schönes weiches Fell,
und Du siehst endlich wieder in die Augen Deines geliebten Freundes,
der so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber niemals aus Deinem Herzen.

Dann überquert ihr gemeinsam die Regenbogenbrücke
und werdet von nun an niemals mehr getrennt sein...

(Autor des Originals Paul C. Dahm, Übersetzung von Carmen St¤bler)